Die PCC SE, unsere Muttergesellschaft, hat sich seit der Gründung im Jahre 1993 zu einem starken, wertorientierten und diversifizierten Chemiekonzern mit rund 3.500 Mitarbeitern an 41 Standorten in 18 Ländern entwickelt.

Im Rahmen einer weiteren Diversifizierung wurde die PCC Specialties GmbH mit dem Sitz in Kamp-Lintfort gegründet. Sie sieht sich als Problemlöser, Nischenanbieter und Innovationspartner für maßgeschneiderte Produkte im Farben- und Lackbereich. Zum Start anlässlich der ECS 2019 stellt sich die PCC Specialties GmbH mit mehreren Neuheiten vor.

Vier wässrige Polyurethan-Dispersionen und ein PU-Hybrid-System mit einem hervorragenden Produktprofil hinsichtlich Härte, Elastizität, Anfeuerung und Beständigkeit eröffnen dem Hersteller von Holzbeschichtungen neue Möglichkeiten der Formulierung.

Neuartige Netz- und Dispergiermittel für wässrige Farben und Lacke als auch für die Formulierungen von Pigmentpasten werden ebenfalls angeboten. Die Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass trotz hervorragender Farbstärkenentwicklung geringe Rub-out-Werte (Delta E) bei Mischpigmentierungen erzielt werden können.

Entschäumer auf Basis von Mineralölen grenzen sich durch ihre Zulassung in einer Vielzahl von Anwendungen gegenüber Wettbewerbsprodukten deutlich ab. Die Entschäumer auf Basis von Polyethersiloxan-Copolymeren haben trotz guter Verträglichkeit mit einer Vielzahl von Bindemitteln eine sehr hohe Effizienz.

Die Gleit- und Substratnetzmittel auf Basis von Polyethersiloxan-Copolymeren sowohl für lösungsmittelhaltige als auch wässrige Systeme gelten als hervorragend, wenn es um den Kosten-Nutzen-Faktor geht.

Ein synthetisches Hectorit und Bentonite sind das Rückgrat für weitere Entwicklungsprodukte auf dem Gebiet der rheologischen Additive.

Katalysatoren für Coil-Coat-Lacke mit exzellenter Außenbeständigkeit und halogenfreie Flammschutzmittel runden das Angebotsprogramm ab.